Säuglings und Kleinkinderschwimmen - "Babyschwimmen"

(==> zu den Terminen)

 

In den ersten 18 Lebensmonaten lernen Kinder hauptsächlich durch Bewegung und "Begreifen". Die Kurse werden daher nach den Prinzipien der psychomotorischen Frühförderung durchgeführt und alle kindlichen Sinne, ganzheitlich angesprochen.

 

Wir arbeiten mit Rhythmus, Singspielen, Reimen, vielen unterschiedlichen Materialien und vor allem viel Spiel und Spaß. 

Babys in diesem Alter sollen sich beim Elternteil völlig zufrieden und sicher fühlen, nur dies ist nachweislich entwicklungsfördernd.

 

Da Kinder unter 1,5 Jahren noch nicht in der Lage sind, selbstständig zu entscheiden, lehne ich ein Untertauchen von Säuglingen und Kleinkindern grundsätzlich ab. Dies ist keinesfalls für frühes Schwimmen lernen förderlich, noch deren Sinn wissenschaftlich begründbar und haltbar. Die meisten Kinder die mit dem Vorwand "Tauchreflex erhalten" einfach untergetaucht wurden, sind entweder verschreckt - dies ist für eine innige Eltern-Kindbindung völlig kontraproduktiv, noch lernen sie früher Schwimmen.

 

Gerne kann ich Sie bei individuellen Entwicklungsfragen kompetent beraten.

 

Der Kurs ist geeignet für Säuglinge und Kleinkinder ab 6 Monaten. (Nach Rücksprache ggf. auch früher)

Warum erst ab 6 Monaten? Im Batusa Hallenbad in Holzkirchen ist die Wassertemperatur am Warmbadetag 30 Grad. Diese Temperatur ist perfekt geeignet mit Säuglinge ab 6 Monaten, 30 Minuten Bewegungsübungen und Spiele im Wasser zu machen. 

Vorteil ist, daß die Wasserqualität noch gut zu handeln ist und eine Erhöhung der Keimzahl ohne vermehrter Zugabe von Chlor zu verhindern ist.

Kleinere Säuglinge haben manchmal noch Probleme mit der Temperaturregelung.  Daher sollten Eltern mit jüngeren Säuglingen, die einen Babykurs besuchen möchten vorher ins Bad gehen und das Wasser am Warmbadetag testen.